Anzeigenportal für private und gewerbliche Kleinanzeigen, suchen, stöbern, verkaufen kostenlos ob neu oder gebraucht.

Benutzername:
Passwort:
 
Schnellsuche:

Anzeigen aus der Stadt: Hamburg (206 Anzeigen)

Wählen Sie nun aus den links aufgelisteten Kategorien Ihre gewünschte Kategorie aus.

Die letzen 10 Anzeigen aus Hamburg

Privatperson sucht nach vernünftigen Kapitalanlagen

Privatperson sucht nach vernünftigen Kapitalanlagen

TOP ANGEBOT 03.11.2018
Als privater Kapitalanleger suche ich solide Investitionen unterschiedlicher Branchen und Bereiche wie zum Beispiel Wohn- und Gewerbeimmobilien, alternative Energien und artverwandte Branchen, Telekommunikation, Neue Technologien, Hotel- und Gastrogewerbe, Transport-Logistik, Dienstleistungs-Handelsgewerbe, amtliche Zwangsversteigerungen, Unternehmensübernahmen, Geschäftserweiterungen, Geschäftsneugründungen, Umschuldungen, etc. etc. Als Privatperson werden keinerlei Vermittlungsprovisionen oder Kosten und dergleichen berechnet.. Bei Interesse bitte ich um eine Kurzbeschreibung der Sache, als auch Details wie erforderliche Höhe und Mittelverwendung des Kapitals. Sämtliche Informationen werden absolut vertraulich behandelt. Name, Anschrift und Telefonnummer sollten ebenfalls nicht fehlen. Ich antworte Ihnen kurzfristig.

CHANGE-DAY - Selbstwertgefühl steigern - Selbstvertrauen gewinnen

TOP ANGEBOT 13.08.2018
SICHERE DIR JETZT NOCH DAS EINMALIGE ANGEBOT UND ERHALTE GLEICH 2 GESCHENKE!!!
ABSOLUT GRATIS!!!
1x Hypnose - Seelenreinigung
1x Hypnose - Steigerung des Selbstwertgefühls

GILT NUR BIS 20.09.2018

Hast Du genug davon…
…immer mehr auf einen Burn-out zuzusteuern?
…Deine eigenen Gefühle zu verdrängen und zu unterdrücken?
…das Gefühl zu haben, Dein Leben nicht selbst zu steuern und zu kontrollieren?
…Dich für andere zu verbiegen, anstatt Deinen Werten und Überzeugungen nachzueifern?
…Deine Wünsche und Ziele immer hinten anstehen zu lassen?

Nutze Deine Chance beim CHANGE-DAY dabei zu sein.
Die eigene Befreiung bedeutet Lebensfreude.

LIFE – TRANSFORMING
CHANGE – DAY – DEIN PERFEKTES JETZT für Veränderung!!!

Veranstaltungsort: Hamburg – limitiert auf 15 Teilnehmer

Schnupperpreis gültig bis einschließlich 06.10.2018 – danach Standardpreis

Datum: 27.10.2018 + 28.10.2018
Uhrzeit: 27.10.2018 – 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Uhrzeit: 28.10.2018 – 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr


Buche Deinen CHANGE-DAY:

andrea-kommt.de/change-days

Websitelink: CHANGE-DAY

Video abspielen

Kein Partner, kein Sex, dann lies das Buch: Ganz unten stirbst du leise

05.02.2018
Es ist die unfassbare, unglaubliche Geschichte, die Deutschlands Leser berührt und interessiert.

Es ist die wahre Geschichte eines Kindes, dass brutal vom eigenen Großvater missbraucht wurde, und später dann zum Top-Manager in Deutschland agiert hat.

Lesen Sie die wahre Geschichte im Buch.

Für Günter Armenreich hält das Leben viele Schicksalsschläge und Glücksmomente bereit, die er hervorragend meistert.

Kurzer Buchinhalt:
================

Als Kind vom eigenen Großvater brutal missbraucht. Gute Schulnoten, Studium; er findet eine einträgliche Anstellung in einer Bank. Bis zur Vorstandsetage einer großen Bank führt seine Karriereleiter. Intrigen, Sexorgien, begleiten sein berufliches Leben. Auf dem Zenit seiner Karriere angelangt, verliert er im Rahmen eines Bankenskandals (der Vorstandsvorsitzende begeht Selbstmord), seinen gut dotierten Job.
Dann verläst ihn seine Frau mit den 3 Kindern. Die Trennung von der Familie lässt ihn immer tiefer sinken. Schließlich verliert er auch die Wohnung,; er ist obdachlos. Demütigungen, Erniedrigungen lässt er über sich ergehen.
Als sein bester “Kumpel” überfallen wird, und an den Folgen verstirbt, ändert er sein Leben. Er wird ein tiefgläubiger Mensch. Sammelt zig tausende Euro an Spenden für Kinder in Not. Für diese soziale, selbstlos aufopfernde Tätigkeit wird er von dem damaligen Bundespräsidenten ausgezeichnet.

Zwischenzeitlich lernt er eine krebskranke Frau kennen und lieben, die jedoch später verstirbt.

Dieser Wechsel von Glück finden und alles wieder verlieren, zieht sich wie ein roter Faden durch sein Leben. Er sinkt bis in die Obdachlosigkeit, findet aber immer wieder zu neuem Glück, das ihm dann genommen wird.

Der Autor ist ein Mensch, der zum Glücklichsein nicht viel braucht. So findet er auch unter den unglücklichsten Umständen immer wieder Dinge, für die es sich zu Leben lohnt. Dieser unerschütterliche Optimismus ist es vielleicht, der ihn trotz allem das Leben meistern lässt.

Dieser autobiographische Roman ist bewegend, und unbedingt lesenswert.

Die Lebensgeschichte ist in dem Buch niedergeschrieben, mit dem Titel:

Ganz unten stirbst du leise


Rediroma-Verlag
42857 Remscheid
Kremenhollerstr. 77
Preis: 9,95 Euro
Autor: Günter Armenreich
ISBN-Nr. : 978-3-96103-045-3






oder in jeder Buchhandlung.

Das Buch wurde bereits über 90.000-fach in den sozialen Netzwerken als positiv bewertet.
Ein TV-Produzent zeigt großes Interesse an der Verfilmung der Geschichte.

Bei You Tube ist ein Kurzfilm (2,25 Min). anzusehen.

Ein Lesevergnügen besonderer Klasse, so urteilen die Leser in den sozialen Netzwerken.

10% des Verkaufspreises geht als Spende an die Kindernothife-Organisation in Duisburg.
Spanien, Costa del Sol, Malaga, private Ferienhäuser, Appartements, Mietwagen

Spanien, Costa del Sol, Malaga, private Ferienhäuser, Appartements, Mietwagen

16.06.2010
Auf der Website finden Sie über 40 verschiedene, private Ferienunterkünfte mit Pool, Tennis, Golf und Meerblick, die alle in verschiedenen Orten der Region Málaga zwischen Marbella und Nerja liegen. Die Häuser, Appartements und Fincas befinden sich am Strand, in schnell erreichbarer Strandnähe und z. T. auch im reizvollen, hügeligen Hinterland. Die ausführlichen Beschreibungen auf der Website mit Informationen, Fotos und Grundrissen der einzelnen Objekte helfen Ihnen bei der Entscheidung. Ein Mietwagen mit persönlicher Abholung vom/zum Flughafen Málaga und Transfer zum/vom Haus kann bequem, sicher, kostengünstig und pünktlich von mir organisiert werden.
Flirtline * Erotikline * Telefonistin * Arbeit * Job * Heimarbeit * Callerin * Telefonjob Verd. b 55

Flirtline * Erotikline * Telefonistin * Arbeit * Job * Heimarbeit * Callerin * Telefonjob Verd. b 55

12.12.2018
Bewerbungs-Tel. 033642847850 Deutschlands größte
Flirtline/ Erotikline sucht Telefonfeen. Sie haben freie
Einwahl in unsere Line ohne Schicht/Stundenpläne. Keine
Kosten, keine Gewerbescheinpflicht! Halteschnittfreies
Arbeiten möglich. Bitte sprechen Sie uns an!

Flirtline - Erotikline mit hohem Flirtanteil sucht
dringend Telefonistinnen, die unsere Anrufer mit
einem Lächeln in der Stimme und viel Charme und
Phantasie verzaubern können. Haben Sie Spaß am
Telefonieren und keine Scheu vor erotischen Gesprächen?
Sind sie zwischen 18-99 Jahre alt und besitzen
einen Festnetzanschluss? Dann freuen wir uns sehr
auf Ihre Bewerbung. Wir bieten Ihnen eine sehr
hohe Bezahlung, ein sehr hohes Anruferaufkommen
und ein kompetentes und sehr symphatisches
Beteuungsteam. Sie haben noch keine Erfahrung oder
aber arbeiten schon lange als Telefonistin? Anfänger
und Profitelefonistinnen sind uns ganz herzlich
willkommen! Wir legen viel Wert auf eine zuverlässige
und herzliche Zusammenarbeit. Bei Interesse freuen
wir uns auf Ihre Bewerbung und stehen Ihnen Mo.-Fr.
von 08.00-18.00 Uhr für alle Fragen zur Verfügung.

Bewerben Sie sich unter Tel: 033 642 847 850
(Montag - Freitag 08.00-18.00 Uhr)
E-Mail: Bewerbung-Jobwelt24@gmx.de
MATHE-Nachhilfe (auch für Abitur und Uni) und Statistik von Diplom-Ökonom in Hamburg

MATHE-Nachhilfe (auch für Abitur und Uni) und Statistik von Diplom-Ökonom in Hamburg

24.12.2016
Diplom-Ökonom mit mehrjähriger Unterrichtserfahrung gibt Nachhilfe in MATHE (auch für Abitur und Uni), Statistik, Rechnungswesen und Investitionsrechnung in Hamburg

Alexander Lips

040-60598170

01520-2932245

alexander_lips@hotmail.com

Das Hospizbuch: "Den Tagen mehr Leben geben", von Dörte Schipper - Herder Verlag

28.10.2018
Der Fernsehjournalistin und Autorin Dörte Schipper ist ein bemerkenswert spannendes und überraschendes Buch gelungen über das Sterben – und das Geheimnis eines erfüllten Lebens. Dem Buch vorausgegangen ist eine Fernsehdokumentation in der ARD (Luxuskoch vom Hospiz), für die die Autorin mit dem Erich-Klabunde-Preis ausgezeichnet wurde.

Dörte Schipper:
„DEN TAGEN MEHR LEBEN GEBEN“
Der Starkoch vom Hospiz und seine Gäste
Vorwort von Udo Lindenberg

Verlag Herder - 256 Seiten
ISBN: 978-3-451-06609-2 – EUR 8,00

Bestellung über E-Mail af dieser Webseite.

Ich definiere mich als Koch nicht mehr darüber, wie viel gegessen wird, sondern, ob ich die Menschen damit erreiche." Früher war er Küchenchef in einem Nobelrestaurant. Heute kocht er im "Leuchtfeuer", einem Hamburger Hospiz. Die meisten seiner Gäste haben Krebs im Endstadium.

Ob Steak, Labskaus, Coq au Vin oder eine aufwändige Torte, Ruprecht, der Koch, erfüllt jeden kulinarischen Wunsch. Tagtäglich erlebt er aufs Neue, wie wichtig es den Bewohnern im Hospiz ist, noch einmal ihre Lieblingsgerichte genießen zu können. Kräuter, Gewürze, den individuellen Geschmack zu treffen, ist für den Koch nicht immer leicht. Oft geht es nur um Nuancen, und er braucht mehrere Anläufe.
"Wenn ich es schaffe, ein Essen genau so zu kreieren, wie ein Sterbenskranker sich das vorgestellt hat, kann ich mich jedes Mal aufs Neue darüber freuen."

Seit der Gründung des Hospizes vor elf Jahren ist der Koch sein eigener Chef de Cuisine in einem Zuhause für Todkranke. Mitten in St. Pauli bietet das Hospiz Platz für elf Bewohner. Die meisten leben hier nicht länger als ein paar Wochen. In der Eingangshalle hängt in großen Buchstaben der Leitspruch des Hauses: "Wir können dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben." Diese Worte hat der Koch verinnerlicht. Das Leben der Kranken verlängern kann er nicht, es versüßen schon. Vor elf Jahren, als er den Job annahm, wurde er öfters gefragt, ob es nicht absurd sei, für Todkranke zu kochen. Er selbst hat sich diese Frage nie gestellt. Die Bedeutung, die Essen haben kann, ist ihm durch die Arbeit im Hospiz immer klarer geworden. Seine Erkenntnis klingt so einfach, fast banal: "Essen heißt, ich lebe noch!"

Der Job ist einzigartig, seine Motivation auch. Viele Jahre hat er in der gehobenen Gastronomie gearbeitet. Als Spitzenkoch hätte er weiter Karriere machen können ... Doch seine Arbeit hat ihn nicht befriedigt, er vermisste den Kontakt zu den Menschen, die er bekochte. Im Hospiz zu arbeiten ist für ihn wie ein Sechser im Lotto – nicht finanziell, aber menschlich betrachtet.

"Es mag verrückt klingen", sagt Gudrun Fischer, "aber ich verbringe jetzt am Ende meines Lebens Ferien wie in einem Grandhotel. Mit fast allem, was Freude bereitet." Ausgerechnet ihr, die sie ihr Leben lang gut und gerne aß, drückt ein riesengroßer Tumor auf den Magen.

Zwischenmenschliche "Baustellen", die schon seit Jahren gären, sollen unbedingt noch schnell bereinigt werden. Es können sich aber auch neue auftun.

Verhalten, Wünsche und Gedanken der Menschen verändern sich, je näher der Tag rückt. Wer heute noch Scherze macht, kann morgen unendliche Angst haben, verbittert sein oder umgekehrt. Trotz der extremen Gefühlsschwankungen, zeigt sich bei den Bewohnern eines durchgehend: Auch wer unwiderruflich weiß, seine Tage sind gezählt, kann noch genießen, lachen und Momente des Glücks erleben.

Lebensbejahend, wie die Atmosphäre im Hospiz, ist auch das Buch. Es erzählt über einen außergewöhnlichen Koch und die Lebensgeschichten seiner Gäste.

Buchempfehlung: "Den Tagen mehr Leben geben", Herder Verlag

28.10.2018
Der Fernsehjournalistin und Autorin Dörte Schipper ist ein bemerkenswert spannendes und überraschendes Buch gelungen über das Sterben – und das Geheimnis eines erfüllten Lebens. Dem Buch vorausgegangen ist eine Fernsehdokumentation in der ARD (Luxuskoch vom Hospiz), für die die Autorin mit dem Erich-Klabunde-Preis ausgezeichnet wurde.

„DEN TAGEN MEHR LEBEN GEBEN“
Der Starkoch vom Hospiz und seine Gäste
Vorwort von Udo Lindenberg

Verlag Herder - 256 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-451-06609-2 – EUR 9,99


Bestellungen: Bitte schicken Sie uns eine Mail.

Ich definiere mich als Koch nicht mehr darüber, wie viel gegessen wird, sondern, ob ich die Menschen damit erreiche." Früher war er Küchenchef in einem Nobelrestaurant. Heute kocht er im "Leuchtfeuer", einem Hamburger Hospiz. Die meisten seiner Gäste haben Krebs im Endstadium.

Ob Steak, Labskaus, Coq au Vin oder eine aufwändige Torte, Ruprecht, der Koch, erfüllt jeden kulinarischen Wunsch. Tagtäglich erlebt er aufs Neue, wie wichtig es den Bewohnern im Hospiz ist, noch einmal ihre Lieblingsgerichte genießen zu können. Kräuter, Gewürze, den individuellen Geschmack zu treffen, ist für den Koch nicht immer leicht. Oft geht es nur um Nuancen und er braucht mehrere Anläufe. "Wenn ich es schaffe, ein Essen genau so zu kreieren, wie ein Sterbenskranker sich das vorgestellt hat, kann ich mich jedes Mal aufs Neue darüber freuen."

Seit der Gründung des Hospizes vor elf Jahren ist der Koch sein eigener Chef de Cuisine in einem Zuhause für Todkranke. Mitten in St. Pauli bietet das Hospiz Platz für elf Bewohner. Die meisten leben hier nicht länger als ein paar Wochen. In der Eingangshalle hängt in großen Buchstaben der Leitspruch des Hauses: "Wir können dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben." Diese Worte hat der Koch verinnerlicht. Das Leben der Kranken verlängern kann er nicht, es versüßen schon. Vor elf Jahren, als er den Job annahm, wurde er öfters gefragt, ob es nicht absurd sei, für Todkranke zu kochen. Er selbst hat sich diese Frage nie gestellt. Die Bedeutung, die Essen haben kann, ist ihm durch die Arbeit im Hospiz immer klarer geworden. Seine Erkenntnis klingt so einfach, fast banal: "Essen heißt, ich lebe noch!"

Der Job ist einzigartig, seine Motivation auch. Viele Jahre hat er in der gehobenen Gastronomie gearbeitet. Als Spitzenkoch hätte er weiter Karriere machen können ... Doch seine Arbeit hat ihn nicht befriedigt, er vermisste den Kontakt zu den Menschen, die er bekochte. Im Hospiz zu arbeiten ist für ihn wie ein Sechser im Lotto – nicht finanziell, aber menschlich betrachtet.

Für eine kurze Zeit werden die Todkranken für den Hospizkoch vertraute Gesichter. Er erfährt einen kleinen und gleichzeitig letzten Ausschnitt ihres Lebens. Die Bewohner erzählen von sich, ihrer Vergangenheit, ihrem Umfeld, ihren Sorgen, Ängsten und Freuden. Über das Essen wird Ruprecht Schmidt ihr Vertrauter, ein außergewöhnlicher Sterbebegleiter.
Mit dem Einzug ins Hospiz rückt für die sterbenskranken Menschen das Endgültige immer näher. Vorbei mit: "Das kann ich noch nächstes Jahr machen." Es gilt nur noch das Heute und Jetzt. So unterschiedlich, wie sie gelebt haben, gehen die Menschen auch mit der Gewissheit um, bald sterben zu müssen. Viele fühlen sich wie zu Hause und gut aufgehoben in der familiären Atmosphäre des Hospizes. Einige fühlen sich abgeschoben und lassen ihren Frust genau an den Menschen aus, die sie am meisten lieben. Für die einen ist der Tod ein Tabu, andere reden pausenlos über das Sterben – mit schwarzem Humor, Ironie, oder abgeklärt und nüchtern. Manche finden Trost in der Religion, manche im Sarkasmus. Begriffe wie Harmonie und Dankbarkeit werden plötzlich wichtig. Zwischenmenschliche "Baustellen", die schon seit Jahren gären, sollen unbedingt noch schnell bereinigt werden. Es können sich aber auch neue auftun.

Verhalten, Wünsche und Gedanken der Menschen verändern sich, je näher der Tag rückt. Wer heute noch Scherze macht, kann morgen unendliche Angst haben, verbittert sein oder umgekehrt. Trotz der extremen Gefühlsschwankungen, zeigt sich bei den Bewohnern eines durchgehend: Auch wer unwiderruflich weiß, seine Tage sind gezählt, kann noch genießen, lachen und Momente des Glücks erleben.

Lebensbejahend, wie die Atmosphäre im Hospiz, ist auch das Buch. Es erzählt über einen außergewöhnlichen Koch und die Lebensgeschichten seiner Gäste.

Deutschlands Leser sind geschockt, über wahre Geschichte im Buch

31.07.2018
Es ist die unfassbare, unglaubliche Geschichte, die Deutschlands Leser berührt und interessiert.

Für Günter Armenreich hält das Leben viele Schicksalsschläge und Glücksmomente bereit, die er hervorragend meistert.

In armen Verhältnissen aufgewachsen.
Als Kind vom eigenen Großvater brutal missbraucht. Gute Schulnoten, Studium; er findet eine einträgliche Anstellung in einer Bank. Bis zur Vorstandsetage einer großen Bank führt seine Karriereleiter. Intrigen, Sexorgien, begleiten sein berufliches Leben. Auf dem Zenit seiner Karriere angelangt, verliert er im Rahmen eines Bankenskandals (der Vorstandsvorsitzende begeht Selbstmord), seinen gut dotierten Job.
Dann verläst ihn seine Frau mit den 3 Kindern. Die Trennung von der Familie lässt ihn immer tiefer sinken. Schließlich verliert er auch die Wohnung,; er ist obdachlos. Demütigungen, Erniedrigungen lässt er über sich ergehen.
Als sein bester “Kumpel” überfallen wird, und an den Folgen verstirbt, ändert er sein Leben. Er wird ein tiefgläubiger Mensch. Sammelt zig tausende Euro an Spenden für Kinder in Not. Für diese soziale, selbstlos aufopfernde Tätigkeit wird er von dem damaligen Bundespräsidenten ausgezeichnet.

Zwischenzeitlich lernt er eine krebskranke Frau kennen und lieben, die jedoch später verstirbt.

Dieser Wechsel von Glück finden und alles wieder verlieren, zieht sich wie ein roter Faden durch sein Leben. Er sinkt bis in die Obdachlosigkeit, findet aber immer wieder zu neuem Glück, das ihm dann genommen wird.

Der Autor ist ein Mensch, der zum Glücklichsein nicht viel braucht. So findet er auch unter den unglücklichsten Umständen immer wieder Dinge, für die es sich zu Leben lohnt. Dieser unerschütterliche Optimismus ist es vielleicht, der ihn trotz allem das Leben meistern lässt.

Dieser autobiographische Roman ist bewegend, und unbedingt lesenswert.

Die Lebensgeschichte ist in dem Buch niedergeschrieben, mit dem Titel:

Ganz unten stirbst du leise


erhältlich: Rediroma-Verlag
42857 Remscheid
Kremenhollerstr. 77
Preis: 10,95 Euro
Autor: Günter Armenreich

oder in jeder Buchhandlung.

Das Buch wurde bereits über 90.000-fach in den sozialen Netzwerken als positiv bewertet.
Ein TV-Produzent zeigt großes Interesse an der Verfilmung der Geschichte.

Bei You Tube ist ein Kurzfilm (2,25 Min). anzusehen.

Ein Lesevergnügen besonderer Klasse.
10% des Verkaufspreises geht als Spende an die Kindernothife-Organisation in Duisburg.

katzenlieber, 25 cm Nokia, kastriert, in Niedersachsen in Pflege, 2 Jahre, sucht Familienanschluss

29.10.2018
Name:Nokia
Geburtsdatum: 11.05.2016
Geschlecht: Rüde

Körpermaße
Schulterhöhe:ca. 25 cm

kastriert

Aufenthalt: in 27374 Visselhövede in Pflege

Nokia ist sozial verträglich mit Artgenossen, gar nicht ängstlich, zutraulich, einfach lieb. Er kann gerne zu Kindern und Katzen vermittelt werden. Er ist so der Typ: „hier bin ich, was kostet die Welt“, also ein fröhlicher, unkomplizierter, zutraulicher kleiner Kerl.

Natürlich ist Nokia auf dem offiziellem Weg nach Deutschland (über die Veterinärämter) gekommen und hat alle notwendigen Impfungen und Papiere.

Nokia ist ein Hund aus dem Tierschutz. Über die Vergangenheit des Hundes, vor dem Tierheim haben wir keinerlei Informationen.

Die Vermittlung erfolgt nach einer Platzkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 350 €. Diese beinhaltet Impfungen, Mikrochip, Eu-Impfpass, Gesundheitsprüfung, Kastration, Entwurmung, Entflohung, Transportkosten nach Deutschland.

Interesse an dem Hund?
Nehmt einfach Kontakt zu uns auf:
powered by RapidComp / hosted by yellowhost.de
IHR TEXTLINK HIER !!!
Anmeldung unter
Mail : das-anzeigenportal@t-online.de

 
------------------------------------------------------------------------------------------- Ferienhaus Teneriffa
http://www.super-teneriffa.de

-------------------------------------------------------------------------------------------